Schweizer Verein für
verantwortungsbewusste
Kapitalanlagen

Medien

In unserem Medienzentrum finden Sie alle wichtigen Meldungen, beispielsweise Medienmitteilungen, Veröffentlichungen, Bild- oder Videomaterial.

10. März 2017

SVVK-ASIR empfiehlt seinen Mitgliedern Ausschluss von 15 Rüstungsunternehmen

Der Schweizer Verein für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen, SVVK – ASIR, hat auf seiner Internet-Seite eine Liste mit 15 Unternehmen aus dem Rüstungssektor publiziert. Er empfiehlt seinen Mitgliedern, nicht in diese Unternehmen zu investieren.

Bei den 16 Unternehmen aus dem Rüstungssektor handelt es sich um Firmen aus den USA, Indien, Israel, Russland, Rumänien und Korea, deren Produkte gegen Schweizer Gesetze und international anerkannte Konventionen verstossen, namentlich die Ottawa und Oslo Konventionen sowie der Atomwaffensperrvertrag. Diese von der Schweiz ratifizierten Abkommen verbieten Entwicklung, Herstellung, Lagerung und Vertrieb von Streumunition, Anti-Personenminen und Nuklearwaffen. Diese Ausschlussliste ist die erste konkrete Massnahme des SVVK – ASIR. In Zusammenarbeit mit externen Partnern wird die Liste der vom SVVK-ASIR zum Ausschluss empfohlenen Firmen laufend überprüft. Die Mitglieder des Vereins werden in den nächsten Monaten prüfen, wie sie die Empfehlungen in ihren Portfolios umsetzen werden.

Zusätzlich setzt sich der Verein dafür ein, dass die massgeblichen normativen Kriterien in den Themen Umweltschutz, Gesellschaft und Governance bei den Portfolio-Firmen der Vereinsmitglieder eingehalten werden. Zu diesem Zweck wird der Verein mit einigen Unternehmen in einen Dialog eintreten. Falls dieser Dialog nicht erfolgreich ist und weiterhin erhebliche Verletzungen der normativen Kriterien festgestellt werden, würde der Verein solche Firmen künftig ebenfalls zum Ausschluss empfehlen.

Der Schweizer Verein für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen, SVVK-ASIR, wurde im Dezember 2015 von namhaften institutionellen Anlegern gegründet, Er verfolgt den Zweck, die Mitglieder in der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsstrategie zu unterstützen. Gründungsmitglieder des SVVK–ASIR sind: BVK Personalvorsorge des Kantons ZürichcomPlan, compenswiss (Ausgleichsfonds AHV/IV/EO), Pensionskasse Post, Pensionskasse SBB, Pensionskasse des Bundes PUBLICA und Suva.

22. April 2016

Jacqueline Oh übernimmt die Geschäftsführung des Schweizer Vereins für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen, SVVK – ASIR

Der Vorstand des am 3. Dezember 2015 von sieben institutionellen Anlegern gegründeten Schweizer Vereins für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen, SVVK – ASIR hat Frau Jacqueline Oh als Geschäftsführerin ernannt. Sie wird die Geschäftsstelle des Vereins ab Mai 2016 aufbauen sowie leiten und die Erbringung der Dienstleistungen für dessen Mitglieder sicherstellen.   

Von institutionellen Anlegern mit treuhänderischen Aufgaben wird heute erwartet, dass ihr verantwortungsbewusstes Handeln auch ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance) umfasst. Mit dem am 3. Dezember 2015 gegründeten Schweizer Verein für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen, SVVK – ASIR wollen die sieben Gründungsmitglieder diese Verpflichtung auf der Basis von objektiven Kriterien gemeinsam und möglichst effizient wahrnehmen.

Für die Leitung der Geschäftsstelle des Vereins hat dessen Vorstand Ende März 2016 die Ökonomin Jacqueline Oh gewählt. Frau Oh hat an der Universität Zürich ihr Masterstudium in Management and Economics absolviert und war mehrere Jahre in der Beratung und im Business Development bei Schweizer Banken tätig, zuletzt als Projekt Managerin bei der Bank Julius Baer. Sie verfügt über fundiertes Know-how im Projektmanagement und in der Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien im Finanzbereich. Jacqueline Oh wird ab Mai 2016 die Geschäftsstelle SVVK – ASIR aufbauen sowie führen und dafür zuständig sein, dass die Gründungsmitglieder auf die Dienstleistungen des Vereins zurückgreifen können. 

Gründungsmitglieder des SVVK – ASIR sind: BVK Personalvorsorge des Kantons Zürich, compenswiss (Ausgleichsfonds AHV/IV/EO), comPlan, Pensionskasse Post, Pensionskasse SBB, Pensionskasse des Bundes PUBLICA und Suva.

7. Dezember 2015

Gründung des Schweizer Vereins für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen (SVVK – ASIR)

Am 3. Dezember 2015 gründeten BVK Personalvorsorge des Kantons Zürich, compenswiss (Ausgleichsfonds AHV/IV/EO), comPlan, Pensionskasse Post, Pensionskasse SBB, Pensionskasse des Bundes PUBLICA und Suva den «Schweizer Verein für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen (SVVK – ASIR)». Insgesamt bewirtschaften die Gründungsmitglieder des SVVK – ASIR ein Anlagevermögen von über CHF 150 Milliarden. Die treuhänderischen Pflichten der Gründungsmitglieder verlangen nach einer Erweiterung des Anlageprozesses um ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance). Mit der Gründung des SVVK - ASIR nehmen die Gründungsmitglieder diese Verpflichtung gemeinsam möglichst effizient wahr.

ESG-Themen im Risikomanagement integrieren

Der SVVK – ASIR schafft für seine Mitglieder grösstmögliche Transparenz bezüglich der Einhaltung von ESG-Kriterien durch die Unternehmen im Anlageuniversum. Damit erlaubt der SVVK – ASIR seinen Mitgliedern, ESG-Themen als Teil des Risikomanagements in den Anlageprozess zu integrieren. Mit den Dienstleistungen des SVVK – ASIR optimieren die Gründungsmitglieder im Interesse ihrer Kunden und in geeigneter sowie effizienter Weise die treuhänderische und umsichtige Verwaltung ihrer Kundengelder.

Schweizerische Normen und Werte

Die Gründungsmitglieder des SVVK – ASIR erbringen ihre Dienstleistungen zu Gunsten eines grossen und repräsentativen Teils der Schweizer Bevölkerung. Somit liegt nahe, die im demokratischen Konsens entstandenen Gesetze, Verordnungen sowie internationalen Abkommen und Konventionen (z.B. Übereinkommen über Streumunition) zur Definition von ESG-Kriterien als Basis heranzuziehen. Die von der Schweiz abgeschlossenen internationalen Abkommen decken sich zudem weitgehend mit den 10 Prinzipien des United Nations Global Compact, welchem über 8‘000 Unternehmen aus 145 Ländern angehören.

Dialog mit den Unternehmen

Mittels Prüfung und Überwachung des Anlageuniversums seiner Mitglieder identifiziert der SVVK – ASIR anhand von ESG-Kriterien problematische Unternehmen, wobei sein Fokus auf ausländischen und international tätigen Unternehmen liegt. Mit den als problematisch eingestuften Unternehmen wird ein gezielter Dialogprozess gestartet. Der SVVK – ASIR sieht im Dialog das wirksamste Instrument, die Interessen seiner Mitglieder zu vertreten. Mit der Führung der Dialoge werden spezialisierte externe Anbieter, welche über das entsprechende Netzwerk und Know-how verfügen, beauftragt.

Ausschlussliste als Ultima Ratio

Sofern der direkte Dialog mit einem als problematisch eingestuften Unternehmen zwar erfolgen, dieser aber keine Verbesserung bewirken konnte, wird das Unternehmen auf die Ausschlussliste des SVVK – ASIR gesetzt. Die Liste wird laufend aktualisiert und den SVVK – ASIR-Mitgliedern im Sinne einer Empfehlung zur Verfügung gestellt. Der Entscheid über den Ausschluss eines Titels aus dem Portfolio verbleibt uneingeschränkt beim einzelnen Vereinsmitglied. Die Ausschlussliste des SVVK – ASIR wird auf der Website des Vereins öffentlich publiziert.

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft im SVVK – ASIR ist für grössere institutionelle Anleger der Schweiz wie Vorsorgeeinrichtungen, Ausgleichskassen und Versicherungen offen.

Informationen zu den Gründungsmitgliedern

Informationen zu den Gründungsmitgliedern finden sich auf deren Websites: bvk.chpk-complan.ch, compenswiss.ch, pkpost.ch, pksbb.ch, publica.ch und suva.ch.

Suchergebnisse für: